Was passiert da ?

Davids geordnete, der Faulheit geweihte Welt gerät ins Wanken, als er die junge Einbrecherin Penelope in seiner Wohnung ertappt und zu erziehen versucht. Er hat nicht damit gerechnet, dass er damit Lady Warren – seine Mutter -, Helen – seine Braut -, Mr. Peabody – Penelopes Vater – sowie Mr. Pidgeon – einen nach gestohlenem Schmuck fahndenden Inspektor – auf den Plan ruft.

Ob es David gelingt, sein bisher geregeltes Leben mit Unterstützung seines Butlers Wilkinson wieder in den Griff zu bekommen? Sehen Sie selbst, lassen Sie sich überraschen!

Der Autor:

Jack Popplewell wurde am 22. März 1911 in Leeds geboren und wuchs als Farmer auf. Die englische Fachzeitschrift „The Stage“ nannte ihn ein Beispiel dafür, dass ein Bühnenautor auch ohne einflussreiche Freunde und abseits von Partys und Cliquenwirtschaft, einzig durch seine Leistung und Ausdauer Karriere machen kann.
Eine Reihe von Romanen und Novellen entstanden, bis Jack Popplewell 1940 auch als Komponist und Dichter bekannt wurde. Seinen ersten Versuch als Bühnenautor unternahm er 1953. Zu seinen Theaterstücken zählen Blind Alley, Dead or Nine, Policy For Murder and
Busybody. Letzteres hatte seine Premiere in London im Jahre 1964. Seine Stücke werden in Europa ebenso aufgeführt wie in Israel, Australien, Südafrika und den USA.
Ermutigt durch erste Erfolge, gelang ihm mit „Brave Diebe“ schließlich der Durchbruch. Innerhalb weniger Jahre wurde Jack Popplewell auch im deutschen Sprachraum zu einem der erfolgreichsten und meistgespielten Verfasser guter und unterhaltsamer Komödien und Kriminalstücke; in Hunderten von Vorstellungen haben seine Bühnenwerke Spannung und Entspannung geboten. Sein populärstes Stück in Deutschland ist Busybody, das hier unter dem Titel „Keine Leiche ohne Lily“ gespielt wird. Ende 1996 hat während der Bamberger Theatertage ein Studentenensemble dieses humoristische Stück auf der Bühne des E.T.A.-Hoffmann-Theaters „Studio am Markusplatz“ in Bamberg aufgeführt.
Jack Popplewell starb am 16. November 1996.

 

Menü schließen